Hörspiel: "Radio LIGO"

Das Hörspiel für romantische Astrophysiker und für alle, die in das Seelenleben von schwarzen Löchern eindringen wollen.

INHALT:
Das Hörspiel handelt vom Tanz der Liebe und ist gleichzeitig eine Reflexion über Phänomene der Astrophysik. Eine Sternenkollision wird als Dialog zweier sich verliebender Menschen poetisch dargestellt.
SZENE I: Dialog und innere Gedanken zweier Menschen, die sich in Liebe auf den ersten Blick begegnen. Motto Zukunft: "Was wird wirklich geschehen?"
SZENE II: Eine fiktive Radiosendung aus dem LIGO mit original Detection-Sounds. Motto Vergangenheit: "Was wirklich geschah."
SZENE III: Der Vorgang der Verschmelzung. Die zwei Menschen beginnen sich in einem Tanz zu drehen. Dieser endet damit, dass die Zeit selbst aufhört zu existieren. Motto Gegenwart: "Was wirklich geschieht."
Im Jahr 2015 haben Physiker mit dem genauesten Messinstrument der Welt, dem LIGO, Gravitationswellen aufgenommen, wofür sie 2020 den Physik-Nobelpreis erhielten. Man detektierte zwei schwarze Löcher, die einander umkreisten und dann ineinander stürzten und verschmolzen. Dieses Ereignis wird im Hörspiel als Analogie für zwei Liebende genommen, die sich begegnen, einander umtanzen und in einen Zustand der Liebe fallen, in dem es nur noch das "Jetzt" gibt; der physikalischen Erkenntnis entsprechend, dass in einem schwarzen Loch keine Zeit mehr vergeht.

MITWIRKENDE:
Erzähler / Radiosprecher: Reinhold Brunner
Sie: Julia Bauer
Er: Philipp Fichtner
Skript, Regie und Audioschnitt: Reinhold Brunner
Musik: "Graviwav Blues": Kompostiton und Performance Reinhold Brunner; "Xango Hammer": Komposition Reinhold Brunner, Performance CONUNDRUM
LIGO Originalsound: https://home.infn.it/download/LVC_2016_finale/GW_video_selezioni/LIGO%20Chirp-1080p.m4v

Eingereicht beim Ö1 Wettbewerb Track '5 2021

Musik

Videos