home / rhythmik und tanz / sprechkanons

 
 

Sprechkanons


Was ist Rhythmik? Als Antwort darauf ein kleiner Sprechkanon:

         Rhythmisch-musikalische Erziehung oder
         Rhythmik versteht sich
         als eine künstlerisch-pädagogische
         Arbeit, die auf die Ent-
         wicklung der Persönlichkeit in ihren
         motorischen affektiv-
         sozialen und kognitiven
         Fähigkeiten ausgerichtet ist.

Hier gibt es das Stück unisono zum Anhören: rme_unisono.mp3 (432 kB)
Und hier zweistimmig: rme_2stimmig.mp3 (723kB)
Vielen Dank für die Performance an: Bettina, Franziska, Melisa, Patrik, Peter, Sabrina, Stefanie, Tereza

Die musikalisch voll ausnotierte Version finden Sie hier: rme_sprechkanon.pdf


Ein anderer Kanon:

Zum Anhören: (Danke an Stefan Kroczek und die 5KB 2006)

Zum Ausdrucken die PDF-Version: sprechkanon_neu.pdf


Nachfolgend finden sich kleine Sprechkanons, die Kleingruppen im Rhythmikunterricht gestaltet haben. Sie können im allgemeinen zwei- oder dreistimmig ausgeführt werden. Die exakte Rhythmisierung ist hier nicht wiedergegben, mit ein wenig Phantasie sind sie aber leicht zu erraten oder neu zu gestalten. Die Anregung zu den Arbeiten bildete obiger "kleiner Kanon"
V/3 (2008/09)


Ein Muffin	(Muffin zeigen)
mit wos drauf,	(Klatschen)
Schokolade hot a auch.	(um die Lippen schlecken und mit Finger deuten)
Jamm Jamm [stampf stampf]
Jamm Jamm Jamm Jamm [stampf stampf]
Wo ist es hin das kleine (im Raum schauen und pfeifen)
Schokoladending. (kleinen Finger wegdeuten)


V/3 (1999/00)




Dies ist eine Rhythmikstunde
mit einem Kanon,
jedoch keinem Singkanon, sondern
einem Sprechkanon.




Sozial ist der, der Gutes tut
nicht immer nur im Zimmer ruht.
In Rhythmik seine Arbeit schreibt
und nicht 	sitzen bleibt




Die Affen
im Dschungel
die schwingen - sch - sch
von Baum zu Baum
und  landen am Po --O!




Frösche liegen in der Sonnne
fühlen sich wohl und voller Wonne
kommt der Quaxi dann daher
lacht und freut sich umsomehr.




Wir reden und 	   reden und     reden und     reden
Wir quatschen und quatschen und quatschen und quatschen
Wir plaudern und  plaudern und  plaudern  und plaudern
Wir tratschen und tratschen und tratschen und tratschen
Wir führen ein Gespräch.

(Variation: Die erste Gruppe sagt reden und reden bzw. 
quatschen und quatschen bzw. plaudern und plaudern bzw. 
tratschen und tratschen nur zwei mal, dafür das Ganze doppelt! 
Die zweite Gruppe spricht die "normale" (=alles vier mal sagen) 
Version.)
 

WEIHNACHTSKANONS



Nach der Lese müssen wir auf den
Wein achten, Wein achten, denn zu
Weihnachten kann man nicht mehr auf den
Wein achten, Wein achten.




Ein Nikolaus ging von Haus zu Haus,
schnitt allen Leuten die Leber 'raus.
Doch im Kamin blieb er dann stecken
und musste dort verrecken.




Weihnachten kommt mit großen Schritten;
so viel kaufen, so ein Stress;
Geschenke ein und aus - packen.
So viel Müll - knüll den Müll!
So viel Müll - knüll den Müll!
nach oben

4KB (1999/00)




Ach - wie wundervoll  ist doch   der Mai
mit all seinen Blumen und Bienen, die summen, brumm brumm  brumm!




Wir fühlen uns so müde vom 
Winter, vom Winter.
Kalt wars draußen, nass und schiach! 
Kalt wars draußen, nass und schiach!
Doch dann beginnt der Frühling, 
beginnt er, beginnt er.
Des Lebn kummt zruck und uns gehts guat. 
Des Lebn kummt zruck und uns gehts guat.




Himmelschlüssel, Dotterblumen,      Küssen, 
wollen und nicht       müssen.
Was der Frühling alles macht -           Gib            acht!




Die Wiese ist so grün.  Die Himmelschlüssel blühn
dot-   ter-    gelb!
Sonne, Sonne, Sonne    heiß!




Ich schenk' dir einen Frühlingsgruß aus vielen bunten Blumen:
Märzenbecher, Tul-  pen,
Himmelschlüssel, Himmelschlüssel...
das heißt: Ich mag dich gern!
nach oben

4KB (2000/01)


Am Morgen kommen wir hier her; der Reinhold quält uns wieder sehr -
                             Kreativ?                         Wos'n no?





Hier ist ein kleiner Geist, der gern juhu ins Töpfchen scheißt
Pfui! Es stinkt durchs ganze Haus, die Leute rennen alle raus.
Wäh, pfuipfui wäh, pfuipfui wäh!




 Ich spiele auf der Geige:   widi,              widi!   
     Und dazu die Trommel:   baka baka bumm!
    Und die Hände klatschen: klatsch            klatsch!




 Zu     einem         bestimmten     Zeitpunkt
 in der Badewanne waschen und hernach die Uhr anzieh'n.

nach oben

K/3 (2001/02)


I foa die Pistn obe.
Holla dari dio!
Da steht a Bam der steht net um
jetzt häng i drin und des is dumm -
bumm				Schiiiiiiifoan.
nach oben       zurück zur Homepage