home / rhythmik und tanz /

 
 

Wie viele Sinne, welche Wirklichkeit?

Dieser Artikel erschien erstmals in der pädagogischen Fachzeitschrift "Ideennetz" 4/2005 und in der hier vorliegenden Fassung im Jahresbericht des Österreichischen Berufsverbandes für Rhythmik/Musik- und Bewegungspädagogik 2007.

Mag. Reinhold Brunner, 2006

Zusammenfassung
Wir nehmen durch die Sinne die Welt in uns auf und verarbeiten sie mit Intellekt und
emotionaler Resonanz. Um diesen Prozess der Wahrnehmung zu schulen und ihn für
unser Leben nutzbar zu machen, setzt die Rhythmisch-musikalische Erziehung die
künstlerischen Mittel Tanz, Musik und Sprache ein. Ich schreibe als Rhythmikpädagoge
auf der Basis meiner Erfahrung mit meinen SchülerInnen und Studierenden und meiner
künstlerischen Auseinandersetzung mit der Welt, die so viele verschiedene
Wirklichkeiten hat.

Der vollständige vierseitige Text mit allen Grafiken steht hier als PDF zur Verfügung:
sinne_wirklichkeit_brunner.pdf

Viel Spaß beim Schmökern! Über Kommentare und Rückmeldungen freue ich mich!

nach oben       zurück zur Homepage
 
 

Mitteilung an Reinhold Brunner schreiben